Weihnachten in England

  • ... so feiert man Christmas in England
  • Weihnachtsbräuche | Weihnachtsdeko | Weihnachtsessen
  • Weihnachten in Irland - Weihnachten in Schottland - Weihnachten in Wales
  • Weihnachtswörter, Weihnachtsrezepte & Weihnachtsshop
  • Weihnachten in Irland

    ... Nollaig Shona Duit!


    Weihnachten in Irland wird heute ähnlich gefeiert wie in England. In Irland spielt jedoch die katholische Weihnachtstradition eine stärkere Rolle.


    Für Kinder beginnt das irische Weihnachten am Morgen des Christmas Day (25.12.) mit Weihnachtsgeschenken (Christmas Presents). Der 'Daidi na Nollag', Santy oder Santa Claus genannte Weihnachtsmann (Father Christmas) bringt sie zusammen mit seinen Rentieren in der Nacht zuvor ins Haus und versteckt die Geschenke im am Kaminsims aufgehängten Weihnachtsstrumpf (Christmas Stocking) oder unterm Weihnachtsbaum (Christmas Tree). Dafür erhält er als kleinen Dank ein paar Mince Pies und ein Glas Guinness.


    Irisches Weihnachtsessen

    Am Nachmittag oder frühen Abend findet das große irische Weihnachtsessen (Christmas Dinner) im Kreis der Familie statt. Dabei werden Knallbonbons (Christmas Cracker) 'gezündet'.


    Neben einem traditionellen Spiced Beef wird auch gern ein Gefüllter Truthahn (Christmas Turkey, Roast Turkey, Stuffed Turkey) mit All the Trimmings serviert.


    Als Weihnachtsdessert (Christmas Dessert) gibt es z.B. den berühmten Christmas Pudding mit Brandy Butter.


    Tipp: Irische Weihnachtsrezepte finden Sie in dem beliebten Weihnachtskochbuch Darina Allen: A simply delicious Christmas.


    Irische Weihnachtsbräuche (Irish Christmas Traditions)

    Ein traditioneller Weihnachtsbrauch ist Hunting of the Wren, das Fangen eines Zaunkönigs, der das in einer Prozession durch den Ort getragen wird.


    Nordiren lauschen am Christmas Day (25.12.) um 15 Uhr der traditionellen Weihnachtsansprache der Queen (The Queen's Speech).


    Am Boxing Day (26.12.) werden auch in Irland traditionell Bekannte und Freunde besucht.


    Der Besuch eines Gottesdienstes am Christmas Eve (24.12.) und Christmas Day (25.12.) gehört für irische Katholiken, aber auch für Protestanten zu Weihnachten. Zudem werden in der Vorweihnachtszeit die Gräber geschmückt, traditionell mit Stechpalme (Holly) and Efeu (Ivy).


    Der 8.12. ist in Irland ein Feiertag und wird zum Kauf von Weihnachtsgeschenken (Christmas Presents) genutzt.


    Am Christmas Eve (24.12.) wird als Fastenmahlzeit vor Weihnachten Fisch gegessen.


    Hinzu kommen englische Weihnachtsbräuche (Christmas Traditions) wie das Versenden von Weihnachtskarten.


    Irische Weihnachtsdeko (Christmas Decorations)

    In vielen irischen Häusern findet sich neben einem Weihnachtsbaum (Christmas Tree) auch eine traditionelle Krippe. Zudem wird eine Weihnachtskerze (Christmas Candle) ins Fenster gestellt.


    Hinzu kommen Weihnachtsgirlanden (Christmas Garlands) aus Misteln (Mistletoe), Stechpalme (Holly) etc., weihnachtliche Lichterketten (Christmas Lights, Fairy Lights) und andere Weihnachtsdeko.


    Tipp: Irischer Adventskalender wie Baileys Adventskalender und andere Adventskalender


    Irische Weihnachtslieder & Irische Weihnachtsmusik

    Neben irischen Weihnachtsliedern (Christmas Carols) wie An Ciarri Carul Nollaig (The Kerry Christmas Carol), Christmas in Killarney, Curoo, Curoo (The Carol of the Birds), Don Oiche ud I mBeithil, Oiche Nollag (Christmas Eve), Wexford Carol etc. werden auch gern traditionelle englische Weihnachtslieder auf typisch irische Weise gesungen.


    Tipp: Angelo Kelly & Family: Irish Christmas (CD)


    Startseite Impressum Datenschutz | * Partnerlinks (inkl. Abbildungen) | Alle Angaben ohne Gewähr.