Weihnachten in England

  • ... so feiert man Christmas in England
  • Christmas Cake in England

    ... alles für ein englisches Weihnachtsessen (Christmas Dinner)



    Der Christmas Cake ist in England ein klassisches Weihnachtsdessert (Christmas Dessert), das zum Abschluß des großen Weihnachtsessens (Christmas Dinner) am Christmas Day (25.12.) serviert wird.


    Der englische Früchtekuchen wird aus Trockenobst (Dried Fruit) wie Korinthen, Rosinen (Raisins) und Sultaninen (Sultanas), kandierten Kirschen (Candied Cherries) und anderen kandierten Früchten (Candied Fruits) zubereitet. Weitere Zutaten sind Brandy oder Spiced Rum, Eier (Eggs), Mandeln (Almonds), Mehl (Flour) sowie Gewürze (Spices) wie Orangeat (Candied Peel), Zimt (Cinnamon) etc.


    Nach dem Backen wird der Christmas Cake mit einer Glasur (Icing) versehen. Das ist entweder eine Marzipanschicht oder eine helle Glasur (Royal Icing oder Fondant Icing). Sie wird abschließend noch mit bunten Weihnachtsmotiven (Christmas Motifs) verziert.


    De Christmas Cake bleibt in einer Weihnachtskeksdose (Christmas Biscuit Tin) lange frisch und wird zu Weihnachten dann zusammen mit einer Tasse Kaffee (Coffee) oder Tee (Tea) serviert. Vor allem in Nordengland wird er gern zusammen mit englischem Käse (Cheese) wie Blue Stilton, Wensleydale etc. gegessen.


    Der Christmas Cake wird seit dem Viktorianischen Zeitalter (Victorian Age), also seit dem 19. Jahrhundert, in England gern zu Weihnachten serviert. Traditionell wurden in dem englischen Weihnachtsgebäck kleine Münzen versteckt.


    Alternativen zum Christmas Cake sind weitere britische Weihnachtskuchen wie Black Bun, Dundee Cake, Tunis Cake und Whisky Cake.


    Schon gewußt? Ähnliche Zutaten wie für den Christmas Cake werden auch für den Christmas Pudding verwendet. Der Christmas Cake wird jedoch gebacken, der Christmas Pudding gedämpft.



    Tags: Weihnachtsessen (Christmas Dinner) | Weihnachtswörter (Christmas Words)


    Startseite Impressum Datenschutz Alle Angaben ohne Gewähr