Weihnachten in England

  • ... so feiert man Christmas in England
  • Englischer Weihnachtspudding

    ... alles für ein englisches Weihnachtsessen (Christmas Dinner)



    Ein englischer Weihnachtspudding (Christmas Pudding, Plum Pudding) ist ein klassisches Weihnachtsdessert, das zum Abschluss des großen englischen Weihnachtsessens (Christmas Dinner) am Christmas Day (25.12.) serviert wird.


    Der berühmte Weihnachtspudding aus England ist kein (deutscher) Pudding, sondern wird aus Rosinen (Raisins), Nüssen (Nuts), Rindernierenfett, Zucker (Sugar), Sirup (Black Treacle, Golden Syrup), Eiern (Eggs), Mehl (Flour), Gewürzen (Spices) und Brandy angerührt, dann gedämpft und bis zum Verzehr gelagert.


    Traditionell wird ein englischer Weihnachtspudding am Stir-up Sunday zubereitet. Verwendet werden 13 Zutaten (Symbol für Jesus und seine Jünger). Jedes Familienmitglied darf einmal und von Ost nach West (Symbol für die Heiligen aus dem Morgenland) den Teig rühren - und sich dabei etwas wünschen.


    Vor dem Servieren wird der Christmas Pudding im Wasserbad erwärmt, mit Brandy flambiert und dann mit Custard übergossen oder mit Brandy Butter serviert.


    Es ist Tradition, eine kleine Silbermünze - die Glück bringen soll - im Plum Pudding zu verstecken.


    Schon gewußt? Auch der Christmas Cake, ein anderes beliebtes Weihnachtsdessert, wird aus Trockenobst (Dried Fruit) zubereitet. Er wird jedoch gebacken, während der Christmas Pudding gedämpft wird.



    Tags: Weihnachtsessen (Christmas Dinner) | Weihnachtswörter (Christmas Words)


    Startseite Impressum Datenschutz Alle Angaben ohne Gewähr